Regionen der Dominikanischen Republik

Das Markenzeichen der Dominikanischen Republik ist die grosse Unterschiedlichkeit und Schönheit der verschiedenen Regionen des Landes. Hohe Berge, dicht bewaldete Dschungelgebiete, Kiefernwälder, Korallenriffe und wunderbare Strände finden sich auf dieser Insel. Die Dominikanische Republik bietet natürlich auch ein interessantes kulturelles Angebot, wie historische Städte, Museen und der Karneval.

Die Region um Santo DomingoRegion im Zentrum der Dom Rep

Die Hauptstadt Santo Domingo

Boca Chica

Die Zentrale Region der Dominikanischen Republik

Es ist die Heimat einer der fruchtbarsten Gebiete der Dominikanischen Republik. Die wichtigsten Städte sind Santiago und La Vega.
Die imposanten Gebirge der Cordillera Central und das Tal Valle del Cibao befinden sich dort. Gut ausgestattet mit reichen Boden- und Naturschätzen und dem Tabakanbau zieht diese Region vor allem die Urlauber an die an der Natur, am Wandern oder Mountainbikefahren interessiert sind.

Die Stadt La Vega

Eine ruhige Stadt mit viel Vergangenheit. La Vega, in der zentralen Region der Dominikanischen Republik gelegen, ist gesegnet mir fruchtbaren Böden und Goldfundstellen.
Sie hat 60.000 Einwohner.
Wenn aber der Februar kommt ändert die Stadt ihr Gesicht. La Vega ist die Wiege des Karneval auf der Dominikanischen Republik mit einer jahrhunderte alten Tradition.
Die farbenfrohen Masken die von den Leuten selbst hergestellt werden sind ein wichtiger Bestandteil der Umzüge wo der Sieg Gottes über den Teufel gefeiert wird. In einem ausgelassenem Fest feiern sowohl die Einheimischen als auch die Touristen. Es wird auf den Strassen zur exotischen Musik getanzt, gegessen und getrunken.

Die Stadt Santiago

Sie wird oft mit Santo Domingo verglichen, Santiago ist dieTabakanbau im Zentrum der Dominikanischen Republik zweitgrößte Stadt der Dominikanischen Republik, von der Oberfläche her gesehen. Die Bewohner in dieser Region sind bekannt für ihren geordneteren Lebensstil. In der Stadt leben mehr als 750.000 Einwohner und sie ist die kulturelle Hauptstadt der zentralen Region. In Santiago sind auch die meisten Präsidenten der Dominikanischen Republik geboren, auf das die Stadt sehr stolz ist.
Die wichtigste Attraktion der Stadt ist die Strasse Calle del Sol. Es ist die Haupteinkaufsstraße mit vielen Geschäften, Hotels, Restaurants und Bars
Im Norden der Strasse Calle del Sol ist der Park Parque Duarte. Eine Grünanalge die von den Einheimischen zum Spazierengehen genutzt wird. Dieser Park ist ein Beispiel des Lebensstiels in der Stadt Santiago.
Santiago ist auch ideal für den Tabakfreund, ein perfekter Ort zum Ausruhen nach einem Tag beim Einkaufen, ist das Tabakmuseum. Die Besucher lernen alles über die Kunst der Tabakherstellung.
Santiago ist eine vielbesuchte Stadt, vor allem das Nachtleben lässt sich nur mit dem der Hauptstadt vergleichen. Der Flughafen von Santiago bietet sich als eine Alternative zum Flughafen von Puerto Plata an, vor allem zur nordöstlichen Region der Dominikanische Republik wie Monte Cristi ist der Abstand gleich.

Tip:
Reiseinfos Mauritius

Die Region an der Ostküste der Dominikanischen Republik

Die Ostküste der Dominikanischen Republik beheimatet eines Strand an der Ostküste der Dom Repder wichtigsten Urlaubsgebiete mit dem grösstem Wachstum des Landes, Punta Cana und Bávaro. Das sind die Orte für denjenigen der einen all inclusive Urlaub in einem der besten Hotels und an hervorragenden Ständen verbringen will.
Ausserdem bietet diese Region viel Abwechslung. Der Urlauber muss nicht sehr weit reisen um eine andere Landschaft zu finden. Genau im Süden dieses Gebietes befindet sich Bayahibe. Dieses Gebiet besitzt nicht nur einen der bekanntesten Nationalparks der Dominikanische Republik, sondern hat auch schon einige Preise gewonnen für seine Anstrengungen beim Umweltschutz.
Ein weiteres bekanntes Ziel an der Ostküste ist La Romana. Die meisten Urlauber welche die Dominikanische Republik ein bisschen kennen denken automatisch an Casa de Campo. Luxuriöse Hotels findet man einige in dieser Region, die Stadt La Romana spielte eine wichtige Rolle in der Geschichte der Dominikanischen Republik und ausserdem ist sie bei den Beisbol - Anhängern bekannt.

Punta Cana und Bávaro in der östlichen Region der Dominkanischen Republik

Bayahibe, östliche Region

La Romana im der östlichen Region der Dominikanischen Republik bekannt durch die Zuckerindustrie.

Casa del Campo ist bekannt für seine luxuriösen Hotelkomplexe.

Altos de Chavón das kulturelle Zentrum in der östlichen Region der Dominikanischen Republik

Die Region der Nordküste der Dominikanischen Republik

Viele der Regionen und Küsten der Dominikanischen Republik Festung in Puerto Plata, Dominikanische Republik Nordenhaben einen interessanten Beinamen. Dabei macht die Nordküste keinen Unterschied. Sie ist als die Bernsteinküste bekannt, da an den Stränden viele dieser Halbedelsteine gefunden werden. Die wichtigsten Orte sind Puerto Plata, Cabarete und Sosúa.
Die Nordküste der Dominikanischen Republik bietet dem Urlauber einige interessante Attraktionen. Da sind zum Beispiel ausgedehnte Wälder die man auf Pferden durchstreifen kann, ein interessantes Bergland, sauberes Wasser das ideal zum Tauchen geeignet ist und ausgedehnte goldgelbe Sandstrände. Manche sagen dies währe die vielseitigste Region der Dominikanischen Republik.
Dem sportlichen Urlauber wird viel geboten. Man kann mit dem Mountainbike über die Wälder und Berge des Hinterlandes fahren, den stetigen Wind beim Windsurfen oder Kiteboarding ausnutzen, Tauchen oder Wellenreiten.
Die wichtigsten Orte der nördlichen Region der Dominikanischen Republik sind folgende.

Cabarete

Playa Dorada

Puerto Plata

Sosúa

Die Region der Nordostküste der Dominikanischen Republik.

Die Dominikanische Republik bietet wirklich für jeden etwas. Sowohl Buckelwahl in der Region von Samanafür den der die Natur geniessen will als auch für denjenigen der erstklassige Hotels sucht ist die Region der Halbinsel Samana das geeignete Ziel.
Noch fast unberührte Strände mit vorgelagerten Korallenriffen an der Küste, wechseln mit einem immergrünen Urwald auf den Bergen im Hinterland ab. Samana ist das Paradeziel für den Ökotouristen und Naturfreund. Im Februar finden sich ausserdem die Buckelwale in der Bucht von Samana ein, um dort ihre Jungen aufzuziehen.
Aber nicht nur die Schönheit von Samana, ist ein Grund seinen Urlaub dort zu verbringen sondern die Halbinsel besitzt auch eine sehr interessante Geschichte. Christoph Kolumbus macht hier bei der Entdeckung der neuen Welt halt aber das Gebiet wurde nicht bis 1756 besiedelt, als die ersten Einwanderer von den Kanarischen Inseln kamen. Die Region von Samana wurde bald die Heimat der Piraten der Karibik. Napoleon Bonaparte brachte die Halbinsel für eine kurze Zeit in seinen Besitz und danach wurde sie von freigelassenen amerikanischen Sklaven besiedelt.
Die Kultur der Halbinsel Samana entstand aus einer beeindruckenden Mischung der verschiedenen Gruppen von Einwanderern. Amerikaner die von den afroamerikanischen Sklaven abstammen gemischt mit Europäern aus Frankreich, Spanien und Italien. Nicht nur die Menschen sind hier ein bisschen anders als auf dem Rest der Dominikanischen Republik sondern auch zu Beispiel die Gastronomie hat ihren eigenen Schlag.

Las Galeras

Samana

Die Region der Südküste der Dominikanischen Republik

Wenn es auf der Dominikanischen Republik noch Geheimnisse Dünen von Bani, Region Südküste Dom Repim touristischen Sinn zu entdecken gibt findet man diese sicherlich im Südwesten des Landes. Es ist damit vor allem die Region im Westen von Santo Domingo gemeint die noch einen touristischen Dornröschenschlaf hält. Der Urlauber, der keine grossen Ressorts oder Hotels und ruhige Strände sucht, kommt hier voll auf seine Kosten. Der westlichste Teil der Region liegt nur drei Autostunden vom Flughafen von Santo Domingo oder Santiago entfernt
Diese Region ist auch eine der interessantesten für den Urlauber der naturverbundene Ferien verbringen will. Es gibt zwei Salzwasserseen, einer davon ist der grösste der Karibik, welche die Heimat einer Unzahl von Wasservögeln und Reptilien sind. Es finden sich ausserdem im bergigen Hinterland ausgedehnte Dschungelgebiete und grosse Kiefernwälder in trockenen Zonen.

Barahona

San Cristobal

Pedernales

Infos zum Urlaub auf Mallorca

Pauschalreisen Teneriffa

Weitere Infos zu den verschiedenen Regionen der Dominikanischen Republik folgen.

 

 

Bilder mit Genemigung und © des Tourismus Ministeriums der Dominikanischen Republik

Kontakt und Impressum